Preis: 875,- €
Alter:
Kondition: gut - sehr gut
Technik: gut - sehr gut
Leistungen: Guide, Übernachtung mit Halbpension im Mehrbettzimmer
Liftticket: ca. 200 €

Alagna - Freeride Camp

9.-15.2.2018 / Alagna

Ganz großes Berg- und Powderkino in einem der weitläufigsten Freeride Gebiete der Alpen - zu Füßen des Monte Rosa Massif. Urige Berghütte mit kleiner Sauna, Apré-Bier Terrasse und exquisiter italienischer Küche. Gute bis sehr gute Fahrer. 
Mindestteilnehmer: 5; Skitage: 5

Versteckt in einem kleinen Tal, südlich des Monte Rosa Massiv, liegt eines der weitläufigsten Freeride-Reviere der Alpen. Die verborgenen Traumhänge, steilen Coulvoirs und abenteuerlichen Varianten stellen hohe Anforderungen an die Fahrer. Gute Kondition, sicheres Beherrschen des Gerätes und der Wille für einen perfekten Hang auch mal aufzusteigen oder einen Talhatscher zu absolvieren, sind Voraussetzung um dieses Gelände genießen zu können. Perfekte Ortskenntnis und fundiertes Lawinenwissen  sind für die Sicherheit in Alagna unerläßlich. Dafür stehen die erfahrenen Guides von mountain-action.
Mit den modernen Liftanlagen in Alagna erreicht man im Freeride Paradise schnell eine Höhe von 3300 Metern. Von dort, dem Punta Indren, erschließen sich zahllose, hochalpine Abfahrten bis zu 2.000 Höhenmetern. Durch kurze Aufstiege von bis zu 30 Minuten können weitere abgelegene und selten verspurte Varianten erreicht werden. Dafür ist eine Tourenausrüstung erforderlich.
Doch auch die anderen Gebiete, Gressoney und Champoluc, die im Skiverbund Monte Rosa integriert sind, bieten weitere edle Powderruns. Natürlich ist das Gebeit auch für Snowboarder ein Highlight doch wegen der teils enge Ziehwege und Flachstücke bei den Talabfahrten sowie Hangquerungen sind diese technisch und konditionell mehr gefordert als Skifahrer.
Die traumhafen Powderruns sind nur noch mit Heliskiing zu toppen. Und auch das gibt es in Algna und steht bei lohnenden Verhältnissen fest auf unserm Programm, wenn das Wetter mitmacht und Ihr bereit seid zwischen 270 bis 400 Euro für einen unvergeßlichen Tag zu investieren.
An Weihnachten 2011 ist das unfassbare passiert und unsere über viele Jahre liebgewonnene und nicht zu überbietende Unterkunft am Berg, die Rifugio Guglielmina auf 2.880 Metern, wurde ein Raub der Flammen. Sie war ein romantisches altes Berghotel an einem traumhaften Platz hoch über dem Tal. Bis sie wieder aufgebaut ist werden wir mit der Refugio Grande Halte, eine Station tiefer, vorlieb nehmen. Auch diese Unterkunft liegt direkt im Skigebiet von Alagna und ist für seine gute einheimische Küche und die edlen Weine berühmt. Untergebracht sind wir in einfachen Doppelzimmern. Nach dem Powdern und dem Apres-Bier ist chillen in der kleinen Sauna angesagt.

Sonstiges:
Achtung Snowboarder:
Da das Erreichen der Traumhänge in Alagna öfters mit Querungen verbunden ist sollten Snowboarder unbedingt über ausreichend Erfahrung im Backcountry, sicheres Beherrschen der Technik und vor allem über gute Kondition verfügen. Splitboard oder Freeride Ski mit Tourenbindung und Fällen erforderlich.

Mitfahrt im mountain-action Bus ab Kempten ist für 50 € möglich. Seats limited!