Preis: 185,-
Alter: 12-16 Jahre
Kondition: mittel - sehr gut
Technik: mittel - sehr gut
Leistungen: Anreise mit Biketransport ab Kempten über München, Betreuung, Frühstück, Brotzeit am Mitttag, Campingplatzgebühren
Liftticket:

MTB Freeride und Dowhill Weekend - Leogang

13.-15.7.2018 / Leogang

Leogang zählt zu den besten Bikeparks der Alpen. Kurz vor den Ferien, wenn in der Schule nicht mehr viel los ist, bietet sich ein Wochenendtripp zum Austoben auf den Trails, Drops und Kickern für den urlaubsreifen Schüler ideal an. Für Downhill, Freeride und Dirt!  Alter: 12-16 Jahre

Im Bikepark Leogang kommen sowohl sportliche Einsteiger als auch erprobte Downhill und Slopstyle Cracks voll auf ihre Kosten. Freeride und Downhill Abfahrten mit schillernden Namen wie "Flying Gangster", "Bongo Bongo", "Hang Man" oder "Speedster" regen schon zu Hause bei der Planung die Fantasie an. Doch die unterschiedlich schweren Trails sind nur ein Teil des Parks. Der Spielplatz der Slopestyler ist der Northshore Park mit einer Dirtline, Doubles und Drops in allen Größen. Den besondren Kick bekommt man beim Sprung ins Air Bag. Hier lassen sich auch gefahrlos neue Tricks ausprobieren und trainieren. Video und Fotokamera sind natürlich ständig im Einsatz.
Am besten ihr schaut mal selber auf die Homepage: www.bikepark-leogang.com

Anreise: Wir fahren mit einem Kleinbus und dem Hänger für die Bikes von Kempten über München nach Leogang und zurück. Zustieg ist überall auf der Strecke möglich. Abfahrt ist am Freitag gegen 15 Uhr in Kempten.

Betreuung: Diejenigen Teilnehmer die bereits über ausgiebige Erfahrung in Bikeparks verfügen, das notwendige Können besitzen und die Erlaubnis von den Eltern haben können selbständig im Leogang fahren. Jüngere und weniger Erfahrenen Teilnehmer werden von Guides und Coaches betreut.

Übernachtung und Essen: Im Preis ist die Anreise, Zeltplatz an der Tastation, Frühstück und die Brotzeit am Mittag mit dabei. Abends gehen wir Pizza & Pasta essen. Dies muß selber bezahlt werden. Schlafsack und Isomatte muß jeder selber mitbringen. Bei den Zelten sprechen wir uns ab ob jemand noch einen Platz braucht oder noch einen in seinem Zelt anbieten kann.