Kasachstan - Freeride, Tour und Jurtenleben vor den Toren Almaty´s

  • 5.3.-12.3.2021
  • Kasachstan/ Almaty

Die sarkastische Komödie "Borat" hat bei uns im Westen das Image über Kasachstan geprägt. Doch der größte Binnenstaat der Welt ist kein rückständiges zentralasiatisches Land sondern fasziniert sowohl mit modernen Großstädten, seiner russischen Vergangenheit und historisch überlieferten Traditionen. 

Nahe der ehemaligen Hauptstadt Almaty erhebt sich das Tien Shan Gebirge mit dem höchsten Gipfel Khan Tengri (7.010 m). Nur wenige Kilometer vor der Stadt liegen zwei Skigebiete, Shambulak und Akbulak, die perfektes Freeride Gelände bieten.  Skitouren starten wir von unserer Jurte aus, die in einem einsamen Tal liegt und wo uns niemand den Powder streitig macht.

Preis 1.960 €
Alter
Kondition: gut
Technik: gut - sehr gut
Leistungen: Halbpension, Transporte, Local Guides, Leitung: Andi Neuhauser
Lifttickets: ca. 100 €

Dreh und Angelpunkt unserer Freeride und Tourenabenteuern ist die ehemalige Hauptstadt Almaty. Sie ist immer noch das kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Quirlige Basare, historische Sakralbauten und modernste Sportstadien bringen einen zum Staunen. Ein völlig neues kulinarisches Erlebnis ist die kasachische Küche, die ihren Ursprung bei den Nomaden hat, die von dem leben mußten was die harschen Bedingungen mit ihren Herden abzuringen war. Suppen, Gemüse, Milch und Fleisch. Wir wohnen in einem guten Hotel im Zentrum der Stadt und werden jeden Abend ein neues kulinarisches Highlight erleben. Doch auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie der faszinierende "Green Basar", die Christi- Himmelfahrt Kathedrale und der 370 m hohe Fernsehturm stehen auf dem Program. Cultural skiing!!

Skigebiete:
Nur 20 Minuten vom Hotel entfernt liegt die Talstation des unerwartet modernen Skigebiets Shambulak. Die Mittelstation ist von edlen Restaurants umgeben und Schausteller muntern die Gäste mit Pantomime und beeindruckenden Greifvögeln auf. Die Bergstation liegt auf knapp 3.200 m. Selbstredend das hier einige Freerideruns auf uns warten. Wem das nicht genug ist kann sich noch mit unserm Guide und Tourenski auf den Weg zu einem der 4tausender Gipfel machen.

Shambulak ist ideal um sich im Backcountry gemütlich einzufahren denn das Skigebiet Akbulak fordert unser ganzen Können. Die steilen Abfahrten sind schwer zu finden und beim Treeskiing sind die besten Runs gut versteckt. Doch dafür haben wir einen erfahrenen Local als Guide dabei der uns seine Homeruns zeigt.

Ein wahres Kleinod ist das abgelegene und einsame Turgan Tal in den Alatau Bergen wo wir 2 Tage auf Tour gehen. Wir wohnen gemeinsam mit unseren local Guides in unserer Jurte wo wir zusammen russisch und kasachisch kochen. Die 3.000 m hohen Gipfel reichen bis zur Waldgrenze und bieten ein perfektes Tourengelände mit Abfahrten zwischen 500 und 1.000 Höhenmetern.

Voraussetzung:Gute und sportliche Ski- und Snowboardfahrer, die sich auch im steilen Off-Piste Gelände zügig und kontrolliert unterwegs sind. Geübt im Umgang mit Verschüttetensuchgerät und Lawinenausrüstung. Skitourenausrüstung oder Splitboard und Kondition für Aufstiege bis 800 Höhenmeter oder mehr. Interesse und Respekt vor der Kultur und den Menschen in Kasachstan sollte bei Reisen mit mountain-action selbstverständlich sein.

Anreise: Anreise ab München

Unterkunft:5 Nächte verbringen wir in einem guten Hotel nahe des Zentrums der Stadt Almaty. Wir haben Doppelzimmer. Frühstück gibt es im Hotel. Zwei Nächte verbringen wir in der Jurte im Turgan Tal. Sehr gemütlich und urig aber keine abgetrennten Räume. Begrenzte Waschmöglichkeiten und das Toilettenhäuschen steht 20 m entfernt.

Text in Bearbeitung

 
powered by webEdition CMS