Lawinenkurs für Schüler (dahuim)

  • 29.-31.01.2021
  • Spielmannsau / Oberstdorf (DE)

Sensibilisierung für Lawinengefahr, Entscheidungshilfen "to go or not to go", Verhalten bei Lawinenunfall, Interpretation des Lawinenlagebericht, Einsatz von Smartphone Apps und vor allem Umgang mit Verschüttetensuchgeräten für junge, sportliche Freerider.

Corona update (6.1.2021): Leider wird unsere Unterkunft zu diesem Termin noch nicht öffen dürfen. Wir werden den Lawinenkurs trotzdem durchführen jedoch mit Tourenski und Splitboard und ihr müßt zu Hause übernachten. Für die beiden Tage 30/31. Januar reduzieren sich die Kosten auf 95 €.

Preis 190,- €
Alter 12-18 Jahre
Kondition: gut
Technik: gut - sehr gut
Leistungen: Kurs, VS-Gerät, Übernachtung mit HP, Anreise ab Kempten
Lifttickets:

Junge Snowboarder und Freeskier eifern abseits der gesicherten Piste, im Tiefschnee und im hochalpinen Gelände, ihren Vorbildern aus den Extrem-Videos nach. Die traurige Bilanz: Besonders Jugendliche, denen Respekt und Wissen über Berg- und Lawinengefahren fehlen, gehen besonders fahrlässig und risikofreudig mit diesen Gefahren um.

mountain-action, Anbieter von Freeride und Slopestyle Camps für Jugendliche, möchte mit diesem Lawinen Camp Aufklärung betreiben. Ziel ist es die „Jungen Wilden", die zur Risokogruppe gehören und von einem traditionellen Lawinenkurs mit überwiegend älteren Skitourengehern nicht angesprochen werden, zu erreichen.

Schwerpunkt ist es über alpine Gefahren abseits der Piste in Theorie und Praxis zu informieren und vor allem gegen die naive Einstellung, die durch krasse Freeride Videos suggeriert wird, „man kann Lawinen ja auch davonfahren" Fakten und Erfahrung von Leuten aus der Szene zu setzen.

Mit Theorie, aber vor allem praktisch orientierten Aktionen am Berg und im Schnee, wird den Jugendlichen die grundlegende Problematik der Lawinengefahr sowie wichtige Entscheidungshilfen zur Beurteilung eines Powderhanges vermittelt. Im Gegensatz zu den kostenlosen Lawinentagen wird bei mountain-action intensiv in kleinen Gruppen, bis maximal 8 Jugendlichen, gearbeitet.
Inhalte sind Schneekunde, Entstehung von Lawinen, Lawinenarten, Interpretation des Lawinenlagebericht, richtiger Umgang mit der Notfallausrüstung, Entscheidungshilfe mit SnowCard und 3x3 Methode, Einsatz von Verschüttetensuchgeräten und Smartphone Apps, Verhalten und Suche bei Lawinenunfällen sowie das selbständige Planen und Durchführen von Abfahrt im Backcountry.

Alle Ausbilder von mountain-action sind selbst begeisterte und erfahrene Freerider. Diese Begeisterung wird bei diesem Camp genauso vermittelt wie den Respekt vor dem Berg und den alpinen Gefahren.

Deswegen kommt auch der Grund warum wir uns zu diesem Kurs treffen, nämlich beim Freeriden safe im Powder unterwegs zu sein, nicht zu kurz.

Bildergalerien:
Nutzer von Smartphones werden lediglich in den Bereich "Fotos" innerhalb der facbeook-App weitergeleitet. Eine direkte Verlinkung zur jeweiligen Galerie erfolgt nicht.
 

Anforderungen

Wir grenzen uns bewußt von klassischen Skikursen, Skifreizeiten und Jugendgruppenreisen ab. Unser Ziel ist es Freeski und Snowboarden mit den Jugendlichen intensiv zu erleben und sie zu fördern.

Mehr Infos zu den Anforderungen

powered by webEdition CMS